Discussion:
Abseits der esoterischen Lügen: die traurige
(zu alt für eine Antwort)
Der Habakuk.
2015-08-16 18:43:20 UTC
Permalink
Raw Message
"Als Susanne Reichardt vor fünf Jahren einen kirschkerngroßen Knoten an
ihrer Brust entdeckt, wendet sie sich sofort an einen vermeintlichen
Experten: ihren Mann Siegfried Reichardt. Er ist Heilpraktiker und
behauptet, Krebsspezialist zu sein. Ohne Ultraschall- oder
Röntgenuntersuchung erklärt er ihr, der Knoten sei lediglich eine
Zyste, und gibt ihr eine homöopathische Salbe.

Susanne Reichardt vertraut ihm. Es ist der Beginn eines Martyriums, das
bis heute andauert und die 55-Jährige zu einer todkranken Frau gemacht
hat.

Obwohl der Knoten wächst und die Schmerzen unerträglich werden, kann
sich Susanne Reichardt erst nach drei Jahren durchsetzen und eine
Frauenärztin aufsuchen. So lange lehnt ihr Mann jegliche Untersuchung
durch einen ausgebildeten Mediziner ab. Der Befund ist eindeutig: Die
angebliche Zyste ist ein bösartiger Tumor, die Ärzte wollen schnell mit
einer Chemotherapie beginnen. Doch Siegfried Reichardt überredet seine
Frau, auf erprobte Behandlungsmethoden zu verzichten. "Er hat gesagt,
Chemotherapie bringt nichts, und du hast die ganzen Nebenwirkungen
dadurch. Es gehen dir die Haare aus."

Aprikosenkerne und Heilstrahlen

Stattdessen behandelt der Heilpraktiker seine Frau selbst - mit einer
Palette wirkungsloser Mittel: An Vitaminpräparate, Homöopathie, AHCC,
ein Nahrungsergänzungsmittel aus japanischen Shiitake-Pilzen, und
Omega-3-Kapseln erinnert sich Susanne Reichardt unter anderem. Einige
der Mittel sind giftig, beispielsweise das mittlerweile verbotene MMS.
Ihr Mann habe ihr die gesundheitsschädliche Chlorbleiche zum Trinken
gemischt, sagt Susanne Reichardt. Die ganze Wohnung habe nach Chlor
gerochen, viel extremer als im Schwimmbad.

Auch Aprikosenkerne gelten in der Naturheilkunde-Szene als Heilmittel
gegen Krebs. Bis zu 60 Stück am Tag habe sie auf Anraten ihres Mannes
gegessen, so Susanne Reichardt. Dabei können die Kerne im Körper
Blausäure freisetzen, das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)
warnt ausdrücklich davor, mehr als zwei täglich zu verzehren. Sonst
kann es zu schweren Vergiftungen und im Extremfall sogar zum Tod
kommen. Belege dafür, dass Aprikosenkerne gegen Krebs wirken, gibt es
dagegen nicht.

Um seine kruden Therapien zu unterstützen, schickt Siegfried Reichardt
seine Frau zudem zum Bruno-Gröning-Freundeskreis. Die esoterische
Heilergruppe lebt vom Kult um den 1959 an Magenkrebs verstorbenen Bruno
Gröning. Seine Anhänger glauben, dass Gröning bis heute Heilstrahlen
aussendet, die alle Krankheiten besiegen können.

Doch alle Therapieversuche des Heilpraktikers bleiben wirkungslos - die
Schuld daran gibt er seiner Frau. "Ich hätte diese Mittel mit viel mehr
Liebe zu mir nehmen müssen, damit sie etwas bewirken", erinnert sich
Susanne Reichardt an die Schuldzuweisungen ihres Mannes.

Unerträgliche Schmerzen - Selbstmordversuch

Weil die Schmerzen durch den Tumor unerträglich werden, versucht die
krebskranke Frau, sich im September 2014 das Leben zu nehmen. Ihr Mann
bemerkt ihr Vorhaben und ruft den Notarzt. Susanne Reichardt wird in
die Hunsrück-Klinik in Simmern eingeliefert. Dort erhält sie eine
erschreckende Diagnose: Der Tumor ist bereits durch die Brustwand
gewachsen und hat Herz und Lunge beschädigt.

Ohne Chemotherapie würde sie nur noch sechs Wochen leben, eine Chance,
den Krebs vollständig zu besiegen, gibt es nicht mehr. Susanne
Reichardt nutzt trotzdem die letzte Möglichkeit und lässt sich in der
Klinik behandeln. Tatsächlich schrumpft der Tumor, die Beschwerden
nehmen ab. Mittlerweile ist sie nach Stuttgart in eine eigene Wohnung
gezogen, um Abstand von ihrem Mann und seinen Heilmethoden zu gewinnen."

<http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/alternativmedizin-bei-krebs-gefaehrliche-esoterik-a-1048139.html>

Da sieht man, wieder mal, wie wichtig das "Vertrauen in den Heiler"
ist! War einfach nicht groß genug. Selber schuld die Frau! Und
arschbequem für die verbrecherischen "Heiler"-Scharlatane!
Schuld sind immer die anderen!

MfG

Der Habakuk.
--
"Ich sehe zb, dass die Sonne im Winter immer kleiner wird, weil die
Erde ihr zu kalt ist, aber irgendwie weiß ich das anders."
Dr. Horst Leps versucht vergeblich, einen klaren Gedanken zu fassen.
somebody
2015-10-27 06:03:45 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
"Als Susanne Reichardt vor fünf Jahren einen kirschkerngroßen Knoten an
ihrer Brust entdeckt, wendet sie sich sofort an einen vermeintlichen
Experten: ihren Mann Siegfried Reichardt.
Auch die Naturheilkunde hat sich weiterentwickelt. Heute verwendet man mit großemErfolg Taxol aus der Eibe

http://www.focus.de/gesundheit/news/krebstherapie-zellgift-mit-zukunft_aid_144986.html
w***@web.de
2015-10-27 06:30:48 UTC
Permalink
Raw Message
X-No-archive: Yes
Post by somebody
Auch die Naturheilkunde hat sich weiterentwickelt. Heute verwendet man mit großemErfolg Taxol aus der Eibe
http://www.focus.de/gesundheit/news/krebstherapie-zellgift-mit-zukunft_aid_144986.html
Für einen echten Natur"heil"kundler gehört aber auch Taxol zu den Mitteln der Pharmafia und die darf man auf keinen Fall verwenden, auch wenn die eigene Frau dabei draufgeht:

"...mit Siegfried Heinz Albert Reichardt, Heilpraktiker, verheiratet. ...Als mögliche Therapie wurde mir eine Chemotherapie mit Taxol weekly, mit Avastin und mit dem Bisphoshponat Zometa vorgeschlagen. Dadurch hätte man erreicht, daß der Tumor kleiner wird und der Rest operativ entfernt werden konnte.
Mein Mann aber hat mir diese Therapie verboten, mit der Begründung: die wollen Dich nur umbringen..., es gibt Studien, daß kein Arzt an sich selber oder an einem Familienmitglied eine Chemotherapie machen würde..., außerdem bringt das alles garnichts für dich, sondern nur der Pharmaindustrie... Ab diesem Zeitpunkt war er voller Eifer dabei, mir immer wieder die negativen Seiten einer Chemotherapie zu erklären."

https://ratgebernewsblog2.wordpress.com/2015/06/29/wenn-heilpraktiker-ihr-unwesen-treiben-ein-horror-erlebnisbericht-einer-krebspatientin/
somebody
2015-10-30 14:00:49 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
"Als Susanne Reichardt vor fünf Jahren einen kirschkerngroßen Knoten an
ihrer Brust entdeckt, wendet sie sich sofort an einen vermeintlichen
Experten: ihren Mann Siegfried Reichardt. Er ist Heilpraktiker und
behauptet, Krebsspezialist zu sein. Ohne Ultraschall- oder
Röntgenuntersuchung erklärt er ihr, der Knoten sei lediglich eine
Zyste, und gibt ihr eine homöopathische Salbe.
Hippokrates lehrt, dass man Brustkrebs, der nicht nach außen durchgebrochen ist,
in Ruhe lassen soll. Nichts anderes hat der HP gemacht.

"Schon HIPPOKRATES und seine Nachfolger sandten Tumorkranke in Sumpfgegenden, wo sie oft nach überstandener Malaria von den Tumoren geheilt wurden. Sehr zum Nachdenken ist auch der Satz des HIPPOKRATES "Ge-schlossene Karzinome lasse man in Ruhe; unbehandelt leben sie länger."
Der Habakuk
2015-10-30 14:46:57 UTC
Permalink
Raw Message
Am Fri, 30 Oct 2015 07:00:49 -0700 (PDT)
Post by somebody
Post by Der Habakuk.
"Als Susanne Reichardt vor fünf Jahren einen kirschkerngroßen
Knoten an ihrer Brust entdeckt, wendet sie sich sofort an einen
vermeintlichen Experten: ihren Mann Siegfried Reichardt. Er ist
Heilpraktiker und behauptet, Krebsspezialist zu sein. Ohne
Ultraschall- oder Röntgenuntersuchung erklärt er ihr, der Knoten
sei lediglich eine Zyste, und gibt ihr eine homöopathische Salbe.
Hippokrates lehrt, dass man Brustkrebs, der nicht nach außen
durchgebrochen ist, in Ruhe lassen soll.
Hippokrates lebte vor fast zweieinhalbtausend Jahren! Er war in seinen
Mitteln und Methoden, seinem Wissen und seinen Therapien auf das
damalige Niveau beschränkt!
Post by somebody
Nichts anderes hat der HP
gemacht.
Der hinkt anscheinend geistig und fachlich auch über zwei Jahrtausende
hinterher! Heute ist sowas verantwortungslos und schon fast immer
kriminell.
Post by somebody
"Schon HIPPOKRATES und seine Nachfolger sandten Tumorkranke in
Sumpfgegenden, wo sie oft nach überstandener Malaria von den Tumoren
geheilt wurden. Sehr zum Nachdenken ist auch der Satz des HIPPOKRATES
"Ge-schlossene Karzinome lasse man in Ruhe; unbehandelt leben sie
länger."
Du hast ja wirklich Scheiße im Hirn!
--
"Ich sehe zb, dass die Sonne im Winter immer kleiner wird, weil die
Erde ihr zu kalt ist, aber irgendwie weiß ich das anders."
Dr. Horst Leps versucht vergeblich, einen klaren Gedanken zu fassen.
w***@web.de
2015-10-30 21:39:44 UTC
Permalink
Raw Message
X-No-archive: Yes
Post by somebody
Hippokrates lehrt, dass man Brustkrebs, der nicht nach außen durchgebrochen ist,
in Ruhe lassen soll. Nichts anderes hat der HP gemacht.
...und damit einen Schönen Erfolg erzielt:

"Weil die Schmerzen durch den Tumor unerträglich werden, versucht die
krebskranke Frau, sich im September 2014 das Leben zu nehmen. Ihr Mann
bemerkt ihr Vorhaben und ruft den Notarzt. Susanne Reichardt wird in
die Hunsrück-Klinik in Simmern eingeliefert. Dort erhält sie eine
erschreckende Diagnose: Der Tumor ist bereits durch die Brustwand
gewachsen und hat Herz und Lunge beschädigt."

Loading...