Discussion:
[Petition] EU Richtlinie "gegen" Naturheilkunde bei Tieren
(zu alt für eine Antwort)
Ole Jansen
2016-02-05 08:20:50 UTC
Permalink
Raw Message
Moin,

Die EU Kommission beschäftigt sich derzeit mit einer Neuregelung
der Verordnung über Tierarzneimittel. Motiviert ist die Neuregelung
eigentlich durch den Wunsch, den Einsatz von Antibiotika in der
Massentierhaltung zu reduzieren.

Der derzeitige Entwurf ignoriert dabei allerdings vollmommen die
Bedürfnisse von Tierhaltern, die sich alternative Heilmethoden
(z.B. Homeopathie) für ihr Tier wünschen, indem praktisch für _jede_
Art von Azeneimittel und Futterergänzungsmittel ein teures und
aufwändiges Zulassungeverfahren gefordert wird.

Eine Verabschiedung des Entwurfes würde vermutlich zu einem Verschwinden
der meisten Produkte kleinerer Hersteller wie Hautplegeprodukte oder
Kräutermischungen und auch Tierheilpraktiker vom Markt führen
und die Verbleibenden verteuern.

Hier der Link zu einer Petition zu dem Thema, falls sich jemand
betroffen fühlt.

<https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2015/_10/_28/Petition_61871.html>

Vielen Dank und viele Grüße,

O.J.
w***@web.de
2016-02-05 10:59:52 UTC
Permalink
Raw Message
X-No-archive: Yes
Post by Ole Jansen
Der derzeitige Entwurf ignoriert dabei allerdings vollmommen die
Bedürfnisse von Tierhaltern, die sich alternative Heilmethoden
(z.B. Homeopathie) für ihr Tier wünschen, indem praktisch für _jede_
Art von Azeneimittel und Futterergänzungsmittel ein teures und
aufwändiges Zulassungeverfahren gefordert wird.
Ach so. Nur weil einige Tierhalter bestimmte Bedürfnisse haben, sollen bestimmte Tiermedikamente anders behandelt werden.
Post by Ole Jansen
Eine Verabschiedung des Entwurfes würde vermutlich zu einem Verschwinden
der meisten Produkte kleinerer Hersteller wie Hautplegeprodukte oder
Kräutermischungen und auch Tierheilpraktiker vom Markt führen
und die Verbleibenden verteuern.
Reine Hautpflegemittel sind auch bei Anwendung bei Menschen nicht zulassungspflichtig. Soweit sie medizinisch wirksame Wirkstoffe enthalten oder eine medizinische Wirksamkeit behauptet wird, sind sie es. Warum sollte man es bei Tieren anders halten?

Auch Kräutermischungen dürfen für Menschen zulassungsfrei verkauft werden, soweit nicht eine medizinische Wirksamkeit behauptet wird. Niemand zwingt die Hersteller entsprechender Produkte für Tiere, solche Behauptungen aufzustellen.
w***@web.de
2016-02-05 14:05:22 UTC
Permalink
Raw Message
X-No-archive: Yes
Post by Ole Jansen
Hier der Link zu einer Petition zu dem Thema, falls sich jemand
betroffen fühlt.
<https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2015/_10/_28/Petition_61871.html>
Sehr praktisch, daß hier gleich der Link angegeben wird, aus dem hervorgeht, daß es sich um eine Verordnung betr. TierARZNEIMITTEL handelt. Futterergänzungsmittel sowie Kräutermischungen sind davon nicht betroffen und es gibt natürlich auch keinen Grund zur Panikmache.

Was den im Link angesprochenen "Beruf" des Tier"heil"praktikers angeht: diesen gibt es nicht. Es gibt lediglich einige Privatunternehmen, die für teures Geld Schulungen und Zertifikate verkaufen. Tier"heil"praktiker darf sich ungestraft jeder nennen und auch als solcher betätigen, ohne daß er eine Ausbildung oder Fachkenntnisse nachweisen muß.
Ole Jansen
2016-02-08 07:41:35 UTC
Permalink
Raw Message
Post by w***@web.de
X-No-archive: Yes
Post by Ole Jansen
Hier der Link zu einer Petition zu dem Thema, falls sich jemand
betroffen fühlt.
<https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2015/_10/_28/Petition_61871.html>
Sehr praktisch, daß hier gleich der Link angegeben wird, aus dem hervorgeht,
daß es sich um eine Verordnung betr. TierARZNEIMITTEL handelt. Futterergänzungsmittel
sowie Kräutermischungen sind davon nicht betroffen und es gibt natürlich auch keinen
Grund zur Panikmache.
Doch, siehe Abs.2 der Begründung
Post by w***@web.de
Tier"heil"praktiker darf sich ungestraft jeder nennen und
auch als solcher betätigen, ohne daß er eine Ausbildung oder
Fachkenntnisse nachweisenmuß.
Das trifft für viele ungeschützte Berufsbezeichnungen zu.
Wissenschaftler, Jurist, Journalist, Detektiv, Gutachter, Matrose,
Schauspieler, Techniker, Lobbyist, Kommunikationsberater...

W. schreibt dazu: "Ein Tierheilpraktiker ist eine Person, die ohne
tierärztliche Approbation Behandlungen an Tieren ausübt. Die Ausübung
dieses Berufes ist, anders als beim Heilpraktiker, gesetzlich nicht
geregelt."

Die Tatsache allein, dass etwas nicht gesetzlich geregelt ist
sagt ja noch nicht, dass niemand seinen Brotwerwerb damit
bestreitet. Und es sagt auch nichts über dessen praktische
Fähigkeiten.

O.J.
w***@web.de
2016-02-08 15:15:59 UTC
Permalink
Raw Message
X-No-archive: Yes
Post by Ole Jansen
Doch, siehe Abs.2 der Begründung
Davon, daß die Gegner der EU-Richtlinie es schreiben, wird es nicht wahrer. Wo genau werden von der geplanten EU-Richtlinie Futterergänzungs- und Hautpflegemittel erfaßt?

Im übrigen ist auch in der EU-Richtlinie ein vereinfachtes Registrierungsverfahren für hom. Tierarzneimittel geplant.
Post by Ole Jansen
Die Tatsache allein, dass etwas nicht gesetzlich geregelt ist
sagt ja noch nicht, dass niemand seinen Brotwerwerb damit
bestreitet.
Allerdings hat hierzulande kein Broterwerb eine Bestandsschutzgarantie. Bei jeder gewerblichen Tätigkeit wird man mit entsprechenden Normen konfrontiert, die ggf. die Handlungsmöglichkeiten einschränken. Es wurde ja auch niemand gezwungen, beruflich auf das schwankende Brett des Tierheilpraktikers zu steigen.
wegzeiger
2016-02-09 08:40:20 UTC
Permalink
Raw Message
Am 08.02.2016 um 08:41 schrieb Ole Jansen:
(......)
Post by Ole Jansen
Das trifft für viele ungeschützte Berufsbezeichnungen zu.
Wissenschaftler, Jurist, Journalist, Detektiv, Gutachter, Matrose,
Schauspieler, Techniker, Lobbyist, Kommunikationsberater...
W. schreibt dazu: "Ein Tierheilpraktiker ist eine Person, die ohne
tierärztliche Approbation Behandlungen an Tieren ausübt. Die Ausübung
dieses Berufes ist, anders als beim Heilpraktiker, gesetzlich nicht
geregelt."
Die Tatsache allein, dass etwas nicht gesetzlich geregelt ist
sagt ja noch nicht, dass niemand seinen Brotwerwerb damit
bestreitet. Und es sagt auch nichts über dessen praktische
Fähigkeiten.
O.J.
Moin Ole,

aus Erfahrung mit dem, den ich "liebevoll" immer "lüttje Büxenschieter"
nenne, kann ich dir voraussagen, dass der gute Winnie immer das letzte
Wort haben möchte. Zudem glaube ich auch zu wissen, dass er sehr nach
Anerkennung lechzt. Warum sonst sollte er in einer Gruppe, die sich mit
Rechtsfragen befasst, posten? Wobei es sich dort wirklich nur um
Plattitüden handelt!

Was er auch jetzt wieder geschrieben hat, ist von solch fundamentaler
Bedeutung, dass er wohl vergisst an die vielen wirklich bedeutenden
Ereignissen zu denken, denn dazu findest du in den Gruppen nicht einen
Beitrag. Überdies hält er anderen, so auch mir, gerne vor, mich nicht
zum eigentlichen Belang der Gruppe gepostet zu haben - aber selbst
braucht das wohl nicht; jedenfalls sind seine Einlässe zumeist sehr am
Thema vorbei.

Stichwort Beitrag: Seit langer Zeit warte ich auf den von ihm
versprochenen eigenen Beitrag, aber der will einfach nicht erscheinen!
Er mag wohl seine Gesinnung nicht preisgeben, weswegen ich meine, dass
er ein Lobbyist der Pharma-Industrie ist.

Also OLe, schreibe getrost weiter, aber sei darauf gefasst, dass du
Antworten dazu bekommst, die vermutlich sonst niemand den Inhalten
dieser Gruppe gerecht werden.

Hermann
-wegzeiger-
--
"wegzeiger" ist nicht einfach nur ein nick - siehe:
www.hermanns-wegbeschreibung.de
w***@web.de
2016-02-09 11:21:39 UTC
Permalink
Raw Message
X-No-archive: Yes

Und was hat dein Einlass dazu mit Naturheilkunde zu tun? Kaum ein Wort
geschrieben, schon macht sich der kleine Wegscheißer lächerlich. Du
bist dir wohl zu nichts zu schade, wie?
wegzeiger
2016-02-09 09:01:54 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ole Jansen
Moin,
Die EU Kommission beschäftigt sich derzeit mit einer Neuregelung
der Verordnung über Tierarzneimittel. Motiviert ist die Neuregelung
eigentlich durch den Wunsch, den Einsatz von Antibiotika in der
Massentierhaltung zu reduzieren.
Der derzeitige Entwurf ignoriert dabei allerdings vollmommen die
Bedürfnisse von Tierhaltern, die sich alternative Heilmethoden
(z.B. Homeopathie) für ihr Tier wünschen, indem praktisch für _jede_
Art von Azeneimittel und Futterergänzungsmittel ein teures und
aufwändiges Zulassungeverfahren gefordert wird.
Eine Verabschiedung des Entwurfes würde vermutlich zu einem Verschwinden
der meisten Produkte kleinerer Hersteller wie Hautplegeprodukte oder
Kräutermischungen und auch Tierheilpraktiker vom Markt führen
und die Verbleibenden verteuern.
Hier der Link zu einer Petition zu dem Thema, falls sich jemand
betroffen fühlt.
<https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2015/_10/_28/Petition_61871.html>
Vielen Dank und viele Grüße,
O.J.
Vorab: Ich wollte die Petition unterschreiben, aber mein Kennwort wurde
nich anerkannt, obwohl es den Vorgaben entsprach.

Sodann: Die Pharmafia ist dermaßen mächtig und überall mit ihrer
Schnüffelnase drin, dass die sozusagen das Gras wachsen hört und jeden
nur im Ansatz erkennbaren möglichen Angriff auf ihre eigenen "Regeln" in
- meiner Meinung nach - unverhältnismäßigen Abwehrmitteln greift. Leider
ist diese Industrie so mächtig geworden, dass sie selbst die
Rechtsprechung zu unterwandern scheint. Woher sonst kommen die oft
unverständlichen, am Rechtsverständnis des Bürgers total vorbeigenden
Urteile? Die Richter sollen Urteilen im Namen des Volkes, aber allzuoft
gehen viele Urteile genau daran vorbei.

Hermann
-wegzeiger-
--
"wegzeiger" ist nicht einfach nur ein nick - siehe:
www.hermanns-wegbeschreibung.de
w***@web.de
2016-02-09 11:22:46 UTC
Permalink
Raw Message
X-No-archive: Yes
Post by wegzeiger
Leider
ist diese Industrie so mächtig geworden, dass sie selbst die
Rechtsprechung zu unterwandern scheint. Woher sonst kommen die oft
unverständlichen, am Rechtsverständnis des Bürgers total vorbeigenden
Urteile?
Welche Urteile in welchen Fällen meinst du konkret, falls du nicht wieder einfach mal Nebelkerzen werfen willst?
wegzeiger
2016-03-11 09:13:29 UTC
Permalink
Raw Message
Post by w***@web.de
X-No-archive: Yes
Post by wegzeiger
Leider
ist diese Industrie so mächtig geworden, dass sie selbst die
Rechtsprechung zu unterwandern scheint. Woher sonst kommen die oft
unverständlichen, am Rechtsverständnis des Bürgers total vorbeigenden
Urteile?
Welche Urteile in welchen Fällen meinst du konkret, falls du nicht wieder einfach mal Nebelkerzen werfen willst?
Die neuesten Nachweise, die du ja immer forderst, werden kommen mit den
Berichterstattungen über die jetzt nachgewiesenen Erpressungsversuche
der von dir ach so hochgelobten, stark verteidigten Pharmafia. Also
abwareten und Teetrinken (mit Kluntje un Room) - sofern du das kennst,
lüttje Büxenschieter.

Hermann
-wegzeiger-
--
"wegzeiger" ist nicht einfach nur ein nick - siehe:
www.hermanns-wegbeschreibung.de
w***@web.de
2016-03-11 11:28:04 UTC
Permalink
Raw Message
X-No-archive: Yes
Post by wegzeiger
Die neuesten Nachweise, die du ja immer forderst, werden kommen mit den
Berichterstattungen über die jetzt nachgewiesenen Erpressungsversuche
...und was genau ist das Problem, Belege für die "jetzt nachgewiesenen Erpressungsversuche" beizubringen?
Post by wegzeiger
der von dir ach so hochgelobten, stark verteidigten Pharmafia.
Ach ja? Wann habe ich die pöhse pöhse Farmafia verteidigt und hochgelobt?

Wenns keine Belege gibt - ab in die Schwafeltonne und Deckel drauf.

Belege dafür, daß jemand die hom. Mittelchen hochlobt und verteidigt und diese Werbung noch als "Erfahrungsbericht" (tatsächlich ist keine eigene Erfahrung beschrieben) tarnt, gibts schon eher.

http://www.naturheilpraxis-am-wald.de/erfahrungsberichte/heilen-mit-den-kraeften-der-natur.html
Loading...